context research

Homebanner

Online Methoden

In Web-Befragungen wird mittels E-Mail-Einladung an Personen, die ihre Zustimmung zur Kontaktaufnahme gegeben haben, z.B. Kunden, ein Link zu einem Online-Fragebogen versendet. Dieser Link kann dabei anonymisiert oder mit einem eindeutigen Code versehen sein, um Mehrfachteilnahmen auszuschlie√üen. Ebenso ist es m√∂glich, Login-Daten mit Passwort f√ľr das Einloggen in den Online-Fragebogen zu √ľbermitteln. In allen Varianten erfolgt eine strikte Trennung von den Antworten und den pers√∂nlichen Daten der Befragungsperson, entsprechend dem Datenschutzgesetz und ESOMAR-Codex, dem anerkannten ethischen Berufsstandard in der Markt- und Meinungsforschung. Die Antworten werden von den Befragten unmittelbar in einen vorab programmierten Fragebogen eingetragen. Wesentliches Kriterium f√ľr die G√ľte der Online-Befragung ist die Nutzung von professioneller Umfragesoftware, die eine Umsetzung nach dem aktuellen Stand der Online-Umfrageforschung und technische Stabilit√§t sichert. Wir verwenden Online-Umfragesoftware, die dies gew√§hrleistet.

Bei der Durchf√ľhrung von Online-Umfrage achten wir unter anderem auf folgende Qualit√§tskriterien: Frageb√∂gen in Online-Umfragen sollten auf Grund des Selbst-Ausf√ľllens mit besonderer Bedacht erstellt werden. Insbesondere offene Fragen sollten auf die Wesentlichsten limitiert werden, um die Teilnahmemotivation aufrecht zu halten. Eine ausf√ľhrliche Testung der Programmierung vorab und die Pr√ľfung der E-Mail Adressqualit√§t kann den R√ľcklauf erh√∂hen und unn√∂tige Fehler vermeiden. Die Einladung sollte motivierend geschrieben und die ungef√§hre Befragungsdauer wahrgem√§√ü angef√ľhrt sein. Eine gro√üe St√§rke von Online-Umfragen ist die M√∂glichkeit der kontinuierlichen Kontrolle des R√ľcklaufs an ausgef√ľllten Fragebogen.

Wir beraten Sie gerne, auf welche Qualitätskriterien in der Online-Forschung zu achten ist!

Sind Kontaktdaten von speziellen Zielgruppen, oder eine repr√§sentative Erhebung unter Internet-Nutzer f√ľr die Fragestellung relevant, arbeiten wir mit Online-Access-Panel-Anbietern zusammen. Dabei achten wir in der Auswahl auf h√∂chste Qualit√§tsma√üst√§be nach der √ĖNORM ISO 26362 und den 28 ESOMAR-Kriterien zur Bestimmung der Qualit√§t von Online-Panels. Qualit√§tskriterien betreffen insbesondere Anforderungen zur Rekrutierung von neuen Panelteilnehmern, die Struktur und Gr√∂√üe des Online-Panels, das laufende Management und den Umgang mit berufsst√§ndischen Verhaltensregeln und Datenschutz.

Anwendungsm√∂glichkeiten f√ľr Online-Umfragen mit pers√∂nlicher Einladung:

  • Kundenbefragungen z.B. Zufriedenheit mit Produkten, Services oder Beratung,
  • Werbewirkungs- & New Media-Forschung
  • Image-Studien & Marken-Positionierungen
  • Konzept- und Produkttests
  • Zielgruppenanalysen
  • Mitarbeiterbefragungen z.B. Zufriedenheit, Unternehmenskultur, Evaluierung von internen Kommunikationsma√ünahmen
  • Psychologische Studien & Sozialforschung

In On-Site-Befragungen werden Web-Nutzer mittels Pop-up direkt während eines Besuches auf einer Website rekrutiert und befragt. Mittels Intercept-Verfahren, d.h. nur jeder n-te Besucher wird befragt, wird eine Zufallsauswahl unter den Besuchern angestrebt.

Anwendungsm√∂glichkeiten f√ľr On-Site Befragungen:

  • Erhebung der Besucherstruktur von Websites
  • Einstellungs- und Pr√§ferenzmessung unter den Besuchern einer Website
  • Bedarfserhebung der Besucher hinsichtlich des gebotenen Inhalts auf der Website
  • Imageerhebungen

Eine weitere Form der Online-Forschung stellen User-Experience-Evaluierungen dar. In Expert Reviews bzw. heuristischen Evaluierungen bieten wir eine Analyse der Gebrauchstauglichkeit von Benutzeroberflächen an, z.B. Websites, Software oder Handy-Applikationen auf der Grundlage fundierter Instrumente, mit konkreten Empfehlungen zur Optimierung der Qualität interaktiver Produkte. Als Basis wird eine Checkliste mit vorab definierten Usability-Richtlinien herangezogen.

In Usability Tests mit Usern werden mögliche Barrieren bei der interaktiven Verwendung von Benutzeroberflächen eruiert. Es erfolgt die Analyse der Benutzbarkeit aus rationaler und emotionaler Sicht durch Aufgabenstellungen aus der alltäglichen Verwendung der Applikationen. Lautes Denken während der Bearbeitung der Aufgaben kombiniert mit Beobachtung des Verhaltens der Nutzer liefern relevante Insights zur Usability von untersuchten interaktiven Mensch-Maschine Schnittstellen.

Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close