context research

Homebanner

Qualitative Forschung

Ziel qualitativer Marktforschung ist es, Einblicke in die Einstellungen, Motive, Wünsche, aber auch Bedenken und Sorgen von Menschen zu bekommen, um das Konsumverhalten besser zu verstehen. Quantitativen Marktforschungsmethoden sind Grenzen durch Ängste vor sozial unerwünschten Meinungen, Abwehrmechanismen, Verzerrungen in der Urteilsbildung und nicht bewusst zugängigen Gedächtnisinhalten gesetzt. Der marktpsychologische Zugang ermöglicht mit qualitativen Verfahren das Überwinden dieser Grenzen. Je mehr dabei Unternehmen Konsumenten als gleichberechtigte Partner im Kaufentscheidungsprozess sehen, desto besser wird das Verständnis für die eigenen Zielgruppen. Qualitative Techniken sind Hilfsmittel, die es Konsumenten leichter machen, die tatsächlichen, oftmals selbst wenig bewussten Motive und Einstellungen nicht nur verbal sondern auch mit Bildern und Verhalten auszudrücken.

Qualitative Forschung geht in die Tiefe, erfasst die Kreativität der Konsumenten und bietet dadurch wertvolle Informationen und Insights für das Marketing. Das Verstehen des Konsumverhaltens und die Fragen nach dem „Wie?“ und „Wieso?“ stehen dabei im Vordergrund.

In Fokus Gruppen diskutieren zwischen 8 und 12 Teilnehmer unter Leitung eines erfahrenen Moderators auf der Grundlage eines mit dem Kunden abgestimmten Leitfadens. Durch eine offene Gesprächsführung geht der Moderator flexibel auf die relevanten Aspekte der Aufgabenstellung ein.

Eine besondere Form von Gruppendiskussionen sind Kreativ-Gruppen. Die spontane und dynamische Atmosphäre ermöglicht es mit projektiven und kreativen Techniken neue Ideen zu finden. Vorteile von qualitativen Methoden sind auch die Spontanität im Meinungsaustausch und direkter Kontakt zu Konsumenten durch das „Live“-Erlebnis für Auftraggeber beim Zusehen.

Qualitative Einzelgespräche – Experten- und Tiefeninterviews –  werden durchgeführt, wenn Verzerrungen durch Gruppendruck vermieden werden sollen, die Stichprobe schwer einzuladen ist, z.B. IT-Entscheider, und sensible Themen angesprochen werden, die ein offenes Diskutieren in der Gruppe erschweren. Bei erklärungsbedürftigen Themen, die mit Experten ausführlich besprochen werden sollen, sind Einzelinterviews ebenfalls die richtige methodische Wahl.

Anwendungsgebiete:

Qualitative Marktforschung ist besonders gut geeignet für Motivstudien, welche die Einstellungen von Konsumenten zu bestimmten Produktkategorien oder Konzepten besser verstehen helfen. Qualitative Marktforschung unterstützt bei der Entwicklung von neuen Produkten, Konzepten und Werbemaßnahmen. Qualitative Marktforschung kann auch als Vorstufe für quantitative Studien nützlich sein, indem die für die Fragestellung wesentlichen Themen festgestellt werden. Damit kann der Fokus von darauf folgenden repräsentativen Befragung auf die relevanten Kriterien gerichtet werden.

Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close