context research

Homebanner

Gesundheit im Betrieb

Prozessbegleitung von BGF- & BGM-Projekten

Als Kooperationspartner der ÖGK bzw. dem ÖNBGF begleitet Dr. Emanuel Maxl Unternehmen im gesamten Prozess der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Dabei betreut er sowohl Kleinst- und Kleinbetriebe als auch Unternehmen mit 50 und mehr Mitarbeitenden. Als Gesundheitszirkel-Moderator ist Dr. Maxl in die Liste des österreichischen Netzwerks BGF eingetragen.

Betriebliche Gesundheitsförderung bzw. -management (BGF & BGM) zielen auf den Erhalt und die Förderung der Gesundheit von Beschäftigten in gesunden Unternehmen ab. Gesundheit wird dabei positiv und umfassend als Wohlbefinden auf körperlicher, psychischer und sozialer Ebene definiert. Ziel ist es die Gesundheitsquellen bzw. Ressourcen zu stärken und mögliche Belastungen zu reduzieren. Die Reduktion von Belastungen kann durch Änderungen der Rahmenbedingungen im Unternehmen, d.h. der Arbeits-Verhältnisse oder durch die Verringerung von gesundheitsgefährdendem Verhalten der Mitarbeitenden erfolgen (Verhaltensebene). Ressourcen können auf Ebene des Unternehmens, z.B. durch die Schaffung einer entsprechenden Kultur, gestärkt werden, aber auch durch die Förderung persönlicher Fähigkeiten und Gesundheitsquellen der einzelnen Mitarbeitenden. Gesundheitsrisiken sollten demnach vermieden bzw. reduziert und Gesundheitspotentiale erschlossen werden.

Die BGF ist dabei ein strukturierter Prozess, der sich am Management-Kreislauf – erheben, Ziele setzen, planen, durchführen und evaluieren – orientiert. Maßnahmen aus der IST-Analyse bzw. Befragung der Mitarbeitenden werden partizipativ erarbeitet und sowohl auf der Verhältnis- als auch Verhaltensebene gesetzt. Wesentliches Ziel ist die Integration von Methoden und Projektergebnissen in den betrieblichen Alltag. Die BGF ordnet sich rechtlich im AVSG §154b und GfG Gesundheitsförderungsgesetz ein und ist ein freiwilliger Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close